Nachhilfe-Schüler, der aus Hannover stammen könnte.
Nach­hil­fe und Ba­by­sit­ter aus Han­no­ver
Babysitter Hannover

Ba­by­sit­ter

Hal­lo lie­be El­tern,

ich hei­ße Vik­toriya No­vak und bin 1989 in der Uk­ra­i­ne (Lwiw) ge­bo­ren. Dort ha­be ich die all­ge­mein­bil­den­de Schu­le mit er­wei­ter­tem Deutsch­un­ter­richt be­en­det und an­schlie­ßend Ger­ma­nis­tik und So­zi­o­lo­gie stu­diert.

Er­fah­run­gen in der Kin­der­be­treu­ung (ex­ter­ner Link) ha­be ich an­fangs im Fa­mi­lien- und Be­kann­ten­kreis ge­sam­melt. Ich ha­be sehr oft auf Kin­der ver­schie­de­nen Al­ters auf­ge­passt und konn­te so­mit vie­le Pra­xis­er­fah­run­gen sam­meln: u. a. Spiel, klei­ne Haus­halts­ar­bei­ten, Ko­chen, Vor­be­rei­tung von Mahl­zei­ten, Ein­kau­fen, Wä­sche wa­schen. Ich hol­te die Kin­der von der Schu­le ab und half ih­nen bei den Haus­auf­ga­ben. Wir gin­gen oft in den Park, mach­ten Pick­nick, spiel­ten ver­schie­de­ne Spie­le und gin­gen auf den Spiel­platz. Auch be­such­ten wir ver­schie­de­ne Aus­stel­lun­gen und Mu­seen. Das macht mir Freu­de.

Ich bin Pa­tin für den Sohn mei­nes Cou­sins und es hat mir im­mer sehr viel Spaß ge­macht, ihn zu be­treu­en und mit ihm zu spie­len.

Mei­ne In­te­res­sen und Hob­bys: Ich in­te­res­sie­re mich für Ge­schich­te, Kunst und Gem­mo­lo­gie. Ich ko­che ger­ne und le­se in­te­res­san­te Bü­cher, ge­he oft spa­zie­ren, be­su­che ger­ne Mu­seen, The­a­ter und ver­schie­de­ne Aus­stel­lun­gen. Auch Bas­teln und Stric­ken macht mir Spaß. Ich lie­be die Na­tur und lan­ge Spa­zier­gän­ge. Mir ge­fällt es, die Land­schaft zu fo­to­gra­fie­ren, zu wan­dern und neue Leu­te ken­nen­zu­ler­nen.

Als kom­mu­ni­ka­ti­ver Mensch fin­de ich es wich­tig, viel mit den Kin­dern zu spre­chen, was der Sprach­för­de­rung dien­lich ist und das Nach­den­ken so­wie die emo­tio­na­le Ent­wick­lung an­regt. Wich­tig ist viel Be­we­gung für die Kin­der, dann geht es Kör­per und See­le gut, dann ler­nen Kin­der mit Freu­de und Er­folg.

Nach mei­nem Ba­che­lor-Ab­schluss bin ich als Au-pair nach Deutsch­land ge­kom­men und ha­be wei­te­re Er­fah­run­gen in Kin­der­be­treu­ung bei mei­ner Gast­fa­mi­lie und bei Nach­barn ge­sam­melt.

Ich lie­be Kin­der sehr. Mir ge­fällt es, Zeit mit ih­nen zu ver­brin­gen, ih­re lä­cheln­den Ge­sich­ter zu se­hen und ih­re freu­di­gen Stim­men zu hö­ren.

Wenn Sie ein­mal ei­nen Abend oh­ne Kin­der ver­brin­gen möch­ten oder aus an­de­ren Grün­den ei­ne Kin­der­be­treu­ung be­nö­ti­gen, bin ich ger­ne für Sie da.