Nachhilfe-Schüler, der aus Hannover stammen könnte.
Nach­hil­fe und Ba­by­sit­ter aus Han­no­ver

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1   Zustandekommen des Vertrags
§ 2   Umfang der Leistungen
§ 3   Vergütung der Leistungen und Rückerstattung
§ 4   Rechte und Pflichten des Kunden
§ 5   Rechte und Pflichten des Lehrers
§ 6   Ausschließende Wirksamkeit
§ 7   Salvatorische Klausel

§ 1   Zustandekommen des Vertrags
Dieser Vertrag gilt zwischen Ihnen (im Folgenden Kunde genannt) und homelessons Thorsten Schulz (im Folgenden homelessons genannt) sowie der jeweils unterrichtenden Lehrkraft (im Folgenden Lehrer genannt, stellvertretend auch für das weibliche Geschlecht), wenn Sie gegenüber homelessons zu erkennen geben, dass Sie Unterrichtsleistungen in Anspruch nehmen möchten oder dies tatsächlich tun oder wenn Unterrichtstermine über homelessons vereinbart oder bezahlt worden sind. Das Wort Schüler in diesem Vertrag steht stellvertretend auch für das weibliche Geschlecht.

§ 2   Umfang der Leistungen
Die von homelessons angebotenen Leistungen bestehen in der Vereinbarung und Durchführung von Unterrichtsterminen zwischen Lehrer und Kunde. Die vom Lehrer während des Unterrichts angefertigten Materialien verbleiben nach Unterrichtsschluss in der Regel beim Schüler. Ausnahmen können bestehen, wenn ein Arbeitsabschnitt nicht zuendegeführt wurde und im Interesse des Schülers das Material beim nächsten Termin sicher wieder zur Verfügung gestellt werden soll. Bei Online-Unterricht ist der Lehrer zur materiellen Überlassung von Unterlagen nicht verpflichtet. Sollte der Kunde den Verbleib der Materialien bei sich wünschen, so hat er dies dem Lehrer während seiner Anwesenheit bei Präsenz-Terminen oder fernmündlich bei Online-Terminen ausdrücklich mitzuteilen. homelessons hat in jedem Fall das Recht, dem Kunden oder Interessenten keine Termine anzubieten. Hierfür ist seitens homelessons keine Begründung und keine Mitteilung erforderlich. Werden dauerhaft keine Termine angeboten und hat der Verbraucher Unterrichtszeit bereits vergütet, erhält er auf Verlangen den Kaufpreis zurückerstattet. Eine Schulstunde dauert 45 Minuten. Eine Zeitstunde dauert 60 Minuten.

§ 3   Vergütung der Leistungen und Rückerstattung
Jede Schulstunde dauert 45 Minuten. Sie kostet € 15, soweit es sich um Präsenz-Unterricht handelt. Der Preis für Online-Unterricht richtet sich nach den Preisangaben im entsprechenden Buchungsformular. Die Anfahrtskosten werden jeweils einmal pro Termin fällig und richten sich nach der Entfernung zwischen der Postleitzahl 30161 und der Postleitzahl des Kunden, "Straße", nach dem Tool http://www.plz-umkreis.com/plz-entfernungen. Bis 5 km Entfernung kostet die Anfahrt 8 €, bis 15 km 16 € und bis 30 km 32 €. Der Kunde kann Termine ohne Begründung absagen und die Nutzung von vereinbarten Terminen ohne Begründung verweigern. Die Termine werden, nachdem sie stattgefunden haben, in bar bezahlt, soweit es sich um Präsenz-Unterricht handelt. Online-Unterricht muss bei bereits vereinbarten Terminen im Voraus bezahlt werden. Sollte ein Termin nicht stattgefunden haben und der Kunde muss dennoch Kosten hierfür begleichen, so ist auch eine Zahlung per Überweisung möglich. Der Kunde befindet sich ab dem Tag des vereinbarten Nachhilfetermins in Zahlungsverzug, sollte er angefallene Kosten nicht an diesem Tag begleichen und noch nicht vorher beglichen haben. Sagt der Kunde einen Termin ab, bevor er stattfindet, so ist dies für ihn kostenlos, wenn die Absage spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin erfolgt. Wird der Termin später abgesagt, so ist der Kunde dennoch zur Zahlung des Gesamtpreises verpflichtet. Dies liegt daran, dass der Termin in der Regel so kurzfristig nicht neu belegt werden kann. Diese Bestimmung gilt auch, wenn der Kunde einen Termin vergessen hat und daher den Lehrer nicht zum Bestimmungsort hineinlässt. Für Termine, die seitens des Kunden verkürzt werden, ist der Kunde dennoch zur Zahlung des Preises für den Termin in seiner vereinbarten Länge verpflichtet. Nimmt der Kunde eine ihm von homelessons angebotene und wahrgenommene Unterrichtszeit in Anspruch, so bezahlt er in jedem Fall die Anfahrtskosten in genannter Höhe, wenn seitens homelessons nicht ausdrücklich darauf verzichtet wird. Dieser Verzicht bedarf der Schriftform. Die weitere Vergütung des Unterrichts erfolgt ausschließlich aufgrund der in diesem Vertrag genannten Kriterien.

§ 4   Rechte und Pflichten des Kunden
Der Kunde willigt ein, dass personenbezogene Daten von ihm gespeichert und verarbeitet werden, die dazu dienen, von ihm angestrebte Unterrichtstermine durch homelessons zu vereinbaren und zu bedienen (siehe hierzu auch: Datenschutzerklärung). Der Kunde hat das Recht, vereinbarte Termine ohne Begründung abzusagen und / oder zu verweigern (siehe dazu § 3: Vergütung der Leistungen und Rückerstattung). Der Kunde hat auch das Recht auf den Verbleib aller durch den Lehrer angefertigten Materialien bei sich (siehe dazu § 3: Umfang der Leistungen). Der Kunde verpflichtet sich, den Lehrer bei seinem Besuch respektvoll zu behandeln und ihn nicht verbal, körperlich oder durch nonverbale Mimik oder Gestik zu bedrängen oder zu provozieren und ihm mit diesen Mitteln nicht zu drohen oder Gewalt auf ihn auszuüben oder ihn zu beleidigen. Der Kunde hat Haustiere, die dem Lehrer gefährlich werden könnten, von ihm fernzuhalten. Besteht die Gefährdung aufgrund einer Allergie des Lehrers, so gilt letztere Bestimmung nur, wenn der Lehrer den Kunden explizit darauf hinweist. Sollte der Kunde gegen genannte Pflichten verstoßen, so zahlt er an homelessons innerhalb von 14 Tagen nach dem Verstoß eine Vertragsstrafe in Höhe von € 200. Diese Regelung gilt auch für Schüler, jedoch ausschließlich solche, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Der Kunde hat die Pflicht, homelessons darauf hinzuweisen, wenn etwaige ihm zustehende Zahlungen 14 Tage nach Fälligkeit noch nicht bei ihm eingetroffen sind.

§ 5   Rechte und Pflichten des Lehrers
Der Lehrer hat das Recht, innerhalb eines Zeitfensters von plus / minus 20 Minuten bei seinem Bestimmungsort zu erscheinen. Unabhängig vom Zeitpunkt des Erscheinens hat er die Pflicht, den Zeitraum des Unterrichts in voller Länge zu leisten, es sei denn, er hat den Termin abgesagt oder der Kunde ist damit nicht einverstanden. Der Lehrer hat das Recht, einen vereinbarten Termin mit einem Kunden ohne Begründung und mit oder ohne vorheriger Absage ganz oder teilweise zu verweigern. Der Kunde muss in diesem Fall nur die Anfahrtskosten sowie die tatsächlich geleistete Unterrichtszeit vergüten. Dies gilt auch, wenn der Lehrer aus Unwissenheit einen Termin versäumt. Der Lehrer hat die Pflicht, von ihm angefertigtes Material in der Regel, jedenfalls jedoch auf Wunsch des Kunden, beim Kunden zu belassen (siehe hierzu § 3: Vergütung der Leistungen und Rückerstattung). Der Lehrer verpflichtet sich, den Kunden und die Personen seiner häuslichen Umgebung, einschließlich des Schülers, bei seinem Besuch respektvoll zu behandeln und diese Personen nicht verbal, körperlich oder durch nonverbale Mimik oder Gestik zu bedrängen oder zu provozieren und ihnen mit diesen Mitteln nicht zu drohen oder Gewalt auf sie auszuüben oder sie zu beleidigen. Sollte er gegen diese Pflichten verstoßen, so zahlt er an den Kunden innerhalb von 14 Tagen nach dem Verstoß eine Vertragsstrafe in Höhe von € 200.

§ 6   Ausschließende Wirksamkeit
Für die Vereinbarung und Wahrnehmung von Unterrichtsterminen über homelessons gilt ausschließlich dieser Vertrag. Eventuelle Bestimmungen seitens des Kunden haben keine Wirksamkeit, soweit sie nicht vorher individuell mit homelessons abgesprochen und von homelessons papierschriftlich und unterzeichnet bestätigt wurden.

§ 7   Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrags ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit nach Vereinbarung verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt in diesem Fall im Wege der Vertragsanpassung eine andere angemessene Regelung, die wirtschaftlich der Bestimmung dieses Vertrags, die keine oder unzureichende Rechtswirksamkeit aufweist, am nächsten kommt.